Donnerstag war der bislang heißeste Tag 2016

Endlich ist er da, der Sommer. Am Donnerstag wurden die Quecksilbersäulen im gesamten Bundesgebiet erstmals im Jahr 2016 auf ihre Belastbarkeit getestet. Von Vorarlberg bis Niederösterreich stieg die Temperatur stellenweise über die 30-Grad-Marke.

Laut den Experten von Ubimet kam die Hitze damit rund zwei Wochen später als im langjährigen Jahresdurchschnitt in Österreich an. Am heißesten wurde es am Donnerstag in Tirol, einen Tag später soll sich der Hitzeschwerpunkt weiter nach Osten hin verlagern.

Das waren die Hotspots am 23. Juni (Stand 16 Uhr):

35,2 Grad, Imst (T)

33,5 Grad, Hohenau (NÖ)

32,8 Grad, Schärding (OÖ)

32,7 Grad, St. Johann/Pongau (S)

32,7 Grad, Bludenz (V)

32,6 Grad, Hall/ Admont (ST)

32,3 Grad, Andau (B)

31,9 Grad, Wien-Donaufeld (W)

30,9 Grad, Dellach (K)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen