Donnerstagsdemo wird Innenstadt lahmlegen

Für Donnerstag erwarten Experten vermehrt Staus in der Innenstadt. Grund ist die Donnerstagsdemo "We are one", die in der Innenstadt stattfinden wird.
Am Donnerstag kommt es in der Wiener Innenstadt zu einer Kundgebung. Dies wird nicht ohne Folgen für den Straßenverkehr bleiben. Ab 18.30 Uhr ist vermehrt mit Staus im Abendverkehr zu rechnen.

Das betrifft nicht nur die Route der Demonstration selbst, sondern auch die Ausweichrouten. Auch die Wiener Linien sind von der Demonstration betroffen. Die Linien 1, 2, D, 71 und 4A werden kurz geführt oder umgeleitet.

Bis zu 500 Teilnehmer



Die Route führt die Teilnehmer von der Oper über – Ring – Pestalozzigasse – Lothringerstraße – Schwarzenbergplatz - Schwindgasse – Argentinierstraße – Theresianumgasse – Prinz-Eugen-Straße – Schwarzenbergplatz – Lothringerstraße. An der Kreuzung zur Johannesgasse wird die Schlusskundgebung stattfinden.

CommentCreated with Sketch.13 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Staus werden am Heumarkt, am Stadtpark, in der Johannesgasse, auf Rennweg, Prinz-Eugen-Straße und auf der Lothringerstraße, rund um Schwarzenberg- bzw. Karlsplatz nicht ausbleiben, sind sich Experten sicher. Die Polizei rechnet mit 200 bis 500 Demonstrationsteilnehmern. Das Anliegen der Demonstranten kannst du in der Diashow nachvollziehen.





ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienDemonstrationStraßenverkehr

CommentCreated with Sketch.Kommentieren