Schreckliche Details

Doppelmord – Tochter (13) mit bloßen Händen erwürgt

Vom tatverdächtigen Vater fehlt noch jede Spur. Laut Obduktion soll die 13-Jährige in Wien-Landstraße mit bloßen Händen getötet worden sein.

Thomas Peterthalner
Doppelmord – Tochter (13) mit bloßen Händen erwürgt
Doppelmord: Die Opfer werden aus der Wohnung in der Erdbergstraße in Wien-Landstraße gebracht.
Sabine Hertel

Polizisten fanden Freitagfrüh eine Juristin (51) und ihre 13-jährige Tochter tot in einer Wohnung in der Erdbergstraße (Wien-Landstraße). Ihr Großmutter hatte zuvor Alarm geschlagen, weil sie längere Zeit niemanden erreicht hatte. Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Mädchens und ihrer Mutter feststellen. Als Hauptverdächtiger gilt der Familienvater. Die Polizei fahndet auf Hochtouren nach dem Bilanzbuchhalter (53) einer großen Firma. 

13-Jährige brutal erwürgt

Eine Obduktion brachte nun am Sonntag (25.2.) schreckliche Details ans Tageslicht: So soll die 13-jährige Schülerin brutal mit bloßen Händen erwürgt worden sein. Der Täter muss den Todeskampf aus nächster Nähe gesehen haben, zeigte dabei aber kein Mitleid. Das Obduktionsergebnis der 51-jährigen Juristin steht noch aus. Dem Vernehmen nach soll die Frau mit Faustschlägen totgeprügelt worden sein.

Vater "kurz angebunden"

Der Grund für die Wahnsinnstat liegt noch immer im Dunkeln. Im Haus in der Erdbergstraße gab es angeblich nie Probleme mit der gut situierten Famlie. Offenbar hatte es in letzter Zeit aber Vorzeichen gegeben, dass etwas im Argen lag. Schon die ganze Woche zuvor sei der flüchtige 53-Jährige "kurz angebunden gewesen", erinnert sich eine Nachbarin. Alle hoffen, dass der Verdächtige nun bald gefunden wird. 

Bist du Gewalt betroffen? Hier findest du Hilfe!
Frauenhelpline (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 222 555
Männernotruf (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 246 247
Rat auf Draht: 147
Autonome Frauenhäuser: 01/ 544 08 20
Polizei-Notruf: 133

1/77
Gehe zur Galerie
    <strong>15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten.</strong> In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. <a data-li-document-ref="120042504" href="https://www.heute.at/s/flammen-inferno-in-wien-feuerwehr-rettet-bewohner-120042504">Alle Infos &gt;&gt;</a>
    15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten. In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. Alle Infos >>
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • In Wien ist die Polizei auf der Suche nach einem flüchtigen Vater, der verdächtigt wird, seine 13-jährige Tochter und ihre Mutter ermordet zu haben
    • Die Obduktion ergab, dass das Mädchen mit bloßen Händen erwürgt wurde, während die Mutter möglicherweise mit Faustschlägen getötet wurde
    • Nachbarn berichteten von Anzeichen für familiäre Probleme in der gut situierten Familie
    pet
    Akt.
    An der Unterhaltung teilnehmen