Dorf sammelt 1,1 Millionen Euro und rettet Pub

Hoch die Tassen! Die Einwohner von Southstoke (GB) feiern die Rettung ihres geliebten Pubs.
Hoch die Tassen! Die Einwohner von Southstoke (GB) feiern die Rettung ihres geliebten Pubs.Bild: Screenshot Youtube
Na Prost: Ein englisches Dorf rettete jetzt seine Stammkneipe vor Immobilienhaien – dafür sammelten sie 1,1 Millionen Euro ...
Beste Stimmung in Southstoke (GB): Nach jahrelangem Kampf und vielen Spenden hat die Dorfgemeinschaft jetzt erfolgreich den einzigen Pub der Ortschaft gerettet – dafür sammelten 470 Einwohner mehr als 1,1 Millionen Euro und kauften die Stammkneipe einem Immobilienspekulanten ab. Jetzt wird die tolle Gemeinschaftsarbeit erst einmal gefeiert!



Auch im Netz wurde zur Rettung des Pubs aufgerufen (Quelle: YouTube).

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 2012 wurde das "Packhorse Inn" aus dem 15. Jahrhundert geschlossen und an eine Immobilienfirma verkauft, die daraus moderne Wohnungen machen wollte. Doch die Dorfgemeinschaft ließ sich das nicht gefallen und schlug zurück. 2016 konnten sie schließlich ihr Juwel zurückkaufen und renovieren – natürlich in Eigenarbeit. Allein 1000 Arbeitsstunden wurden darauf verwendet, den Garten neu zu gestalten und den Pub zu entrümpeln.

Brian bekam das erste Bier – er wurde im Pub geboren



Jetzt wurde das "Packhorse Inn" wieder eröffnet. Standesgemäß bekam Brian Perkins (87) das erste Glas Bier ausgeschenkt. Grund: Der Pub gehörte früher seiner Familie, er selbst wurde darin geboren ...



(tas)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. tas TimeCreated with Sketch.| Akt:
GroßbritannienNewsWeltRettungThomas Staisch

CommentCreated with Sketch.Kommentieren