Doris Day (97) ist tot

"America's Sweetheart" Doris Day starb zwei Monate nach ihrem 97. Geburtstag.
Blonde Haare, strahlendes Lächeln, glockenhelle Stimme: Doris Day war das Gesicht der 50er. In den 1940ern, 50ern und 60ern sorgte sie für einen Hit nach dem anderen. In den 60ern war sie die beliebteste Schauspielerin Hollywoods.

Weltbekannt ist zum Beispiel ihr "Que Sera Sera"



CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bis zuletzt Tierschützerin

Ihre letzten Jahre widmete die Schauspielerin und Sängerin mit der "Doris Day Animal Foundation" dem Tierschutz. Sie lebte zuletzt zurückgezogen in Carmel, Kalifornien.

2012 erschien ein allerletztes Album mit alten Songs, die ab den frühen 80ern aufgenommen worden waren.

"Americas Sweetheart" hatte tragisches Privatleben

Obwohl Day im TV und Kino das Klischee eines glücklichen Amerikas vermittelte, war ihr Privatleben alles andere als sorglos. Day war viermal verheiratet und dreimal geschieden.

Ehemann betrog sie um ihr Vermögen

Als ihr dritter Ehemann und Manager Martin Melcher starb, war Day trotz unglaublicher Erfolge im Berufsleben pleite. Sie verklagte seinen Geschäftspartner und konnte 20 Millionen Dollar zurückfordern, bekam aber in zweiter Instanz nur 10.

Doris' Sohn, Musikproduzent Terry Melcher starb 2004. Den Medien sagte sie, dass sein Ableben der größte Schicksalsschlag ihres Lebens gewesen sei.

Doris Day litt unter extremer Flugangst und soll deshalb sogar einen Oscar für ihr Lebenswerk abgelehnt haben.

Als Teenager in "Day" umbenannt

Day wurde als Doris Mary Ann Kappelhoff am 3. April 1922 in Ohio geboren. Ihr Vater war Musiklehrer, ihre Mutter Hausfrau. Ihren Namen änderte sie schon als Teenager in "Day" als sie erste Auftritte im Radio hatte. Ihr erster Hit war "Sentimental Journey".



1947 wechselte Day ins Kino-Business und wurde von Warner Bros. unter Vertrag genommen. Mit romantischen Musical-Filmen spielte sie sich ins Herz der Kinogeher. Sie spielte einige Male an der Seite von Rock Hudson (u.a. in "Bettgeflüster"), Cary Grant oder James Garner.

Ihr Markenzeichen war ihr blütenreines Image als Sauberfrau der Nation. Das veranlasste Oscar Levant einmal zum ätzenden Sager: "Ich kannte Doris Day schon, als sie noch keine Jungfrau war."

Grammys, zwei Sterne am Walk of Fame

Day gewann im Laufe ihrer Karriere unzählige Preise, darunter vier Golden Globes, unter anderem den fürs Lebenswerk und einen Grammy für ihr Lebenswerk. Der Star hat gleich zwei Sterne am Walk of Fame, einen für ihre musikalischen Leistungen, einen für ihre filmischen. Sie wurde auch mit der Presidential Medal of Freedom geehrt. (lam)

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneTV

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren