Bäckerei-Lady rät: "Nageln Sie sich Topfengolatsche"

Mit Humor bekommt man auch die ärgste Krise gebacken – das beweist Bäckereien-Besitzerin Doris Felber. In einem unkonventionellen Video machte sie nun Werbung für ihre Shops.

Doris Felber und ihr Ehemann Franz machten mit viel Gespür und enormem persönlichen Einsatz ihre Bäckerei Felber zur wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte. Die Corona-Pandemie in Österreich traf auch das seit mehr als einem halben Jahrhundert bestehende Erfolgsunternehmen hart. Die Firma kracht wie sonst nur eine resche Felber-Kaisersemmel. In einem Interview mit Leadersnet sagte Doris Felber unlängst: "Niemand weiß, welche Folgen die aktuelle Krise letztendlich haben wird. Auch die Auswirkungen und Anforderungen auf unsere Bäckerei sind enorm. Jeder Einkauf sichert Arbeitsplätze und den wirtschaftlichen Standort Österreich."

Felber: "Hat Euch Osterhase nix brocht?"

Dies versucht die Bäckereien-Lady auch mit sehr viel persönlichem Einsatz. Am Ostermontag, dem Tag vor der Wiedereröffnung von 14.300 Shops in Österreich teilte sie ein Video auf Facebook, das offenbar vor allem Fans von Baumärkten ansprechen sollte: "Liebe HeimwerkerInnen, hat Euch der Osterhase nix brocht? Der kommt erst am Dienstag zu Euch, weil da sperren die Baumärkte auf. Und die Felber-Filialen in Obi und Bauhaus", so Doris Felber in dem Video.

"Nageln Sie Topfengolatsche"

Dann pries sie mit viel Humor ihre Waren, die auch in Heimwerker-Shops feilgeboten werden: "Streichen Sie ein Österreich-Brot – mit Butter oder Marmelade. Verdrücken Sie eine Aromasemmel mit einem Leberkäse. Häckseln Sie ein Weckerl nach dem anderen hinein. Nageln Sie sich in der Pause eine Topfengolatsche. Schrauben Sie sich einen Kürbiskern-Spitz hinein. Zerreißen Sie ein Mohnweckerl. Häckseln. Streichen. Bohren. Nageln. Ihr werkt selber. Der Felber bäckt selber. Also bis Dienstag – bei Obi und Bauhaus."

Kern: "Wie gut ist das?"

Nicht alle verstanden den Humor, Marke extra-dry, der Erfolgsunternehmerin. Und so löschte Felber den grandiosen Clip wieder von der Facebook-Seite der Bäckereien-Kette. Dabei gestand selbst Florian Klenk, der normalerweise für seine Rundumschläge auf Twitter bekannt ist, Felber zu: "Die Bäckereien haben enorme Umsatzeinbrüche. Ein Versuch, den Laden zu retten." Auch Nikolaus Kern, Sohn von Bundeskanzler a.D. Christian Kern, meinte: "Wie gut ist das bitte?"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichVirusCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen