Doskozil an FPÖ: Keine Außerirdischen im Burgenland

Hans Peter Doskozil, Landeschef und UFO-Experte
Hans Peter Doskozil, Landeschef und UFO-ExpertePicturedesk, Helmut Graf, Montage
Wird Eisenstadt bald Österreichs Cape Canaveral mit dem "Dosko Space Center"? Gibt es Außerirdische im Burgenland? Der Landeschef spricht Klartext.

Aufruhr am sonst so beschaulichen Neusiedler See. Just zu den Feiertagen sorgt nun eine Anfrage der FPÖ für Wellen. Gibt es UFOs über dem Burgenland? Haben Außerirdische das "Dosko-Land" besucht? Und: Plant das Land eine Mondmission – eventuell mit Errichtung des "Dosko Space Center" in Cape Iron City? Hintergrund all dieser Fragen: Das Engagement von Science Buster Werner Gruber. Er arbeitet seit Mai als Forschungskoordinator für das Burgenland – "Heute" berichtete. Landeschef Hans Peter Doskozil war sich sicher: "Er wird ein prominentes Aushängeschild für das Thema Forschung im Burgenland darstellen."

"Nein, kein UFO-Projekt"

Nun ließ der Landeshauptmann höchstselbst einem FPÖ-Politiker Nachhilfe angedeihen. "Ist Ihnen das Projekt 'UFOs über dem Burgenland' von Mag. Werner Gruber bekannt, wurde Doskozil von Ex-Landesrat Alexander Petschnig in Form einer Anfrage um Aufklärung ersucht. Der Blaue hat sich mit 30 wirklich drängenden Fragen ganz intensiv in die Thematik gebeamt. 

"Nein, das ist mir nicht bekannt, denn es gibt kein derartiges, von Ihnen angesprochenes Projekt", so Doskozil.

Nächste Frage: Ob Doskozil bekannt sei, dass Gruber über angebliche außerirdische Besucher im Burgenland philosophiert habe? "Es wurde definitiv nicht über außerirdische Besucher im Burgenland gesprochen. Denn unter einem UFO versteht man ein unbekanntes fliegendes Objekt, während hingegen als außerirdische Besucher jene Lebewesen gelten, die außerhalb der Erde leben."

Außerirdische im Burgenland? Doskozil antwortet für einige Fragesteller wohl enttäuschend nüchtern: "Deren Besuch im Burgenland ist mir nicht bekannt."

1.500 Euro für Gruber

Gruber habe auch nicht "philosophiert", hält der Spitzenpolitiker fest: "Er hat Physik studiert und hält Vorträge als einer der renommiertesten Volksbildner Österreichs". Im Land Burgenland habe Werner Gruber laut Doskozil einen freien Dienstvertrag – Salär: 1.500 Euro plus 20 Prozent Umsatzsteuer.

Die Anfragebeantwortung im Wortlaut
Die Anfragebeantwortung im WortlautLand Burgenland

Abschließend erklärt der Landeschef Petschnig noch geduldig, "dass Serien wie Raumschiff Enterprise fiktiv und frei erfunden sind und mit Dokumentarfilmen nicht verwechselt werden sollten". 

Gut, dass auch das geklärt wäre...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account coi Time| Akt:
BurgenlandHans Peter Doskozil

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen