Twitch-Star "Dr DisRespect" offenbar permanent gebannt

Der Twitch-Streamer Dr DisRespect alias Guy Beahm
Der Twitch-Streamer Dr DisRespect alias Guy Beahmpicturedesk.com
"Dr DisRespect" alias Guy Beahm ist einer der größten Twitch-Streamer. Nun ist er gebannt - möglicherweise sogar permanent.

Schnauzer, Sonnenbrille und Vokuhila-Perücke - "Dr DisRespect" ist einer der bekanntesten Gesichter unter den Twitch-Streamern. Nun wurde er plötzlich von der Streaming-Plattform gebannt. Seine Abonnenten haben bereits das Geld für das monatliche Abo zurückerstattet bekommen.

Die Gründe für den Ban sind unklar, Twitch begründet seine Bans niemals öffentlich. Guy Beahm - wie "Dr DisRespect" mit bürgerlichem Namen heißt - hat sich bisher nicht dazu geäußert, Freunde des Streamers sagen, er wisse selbst nicht, warum er gebannt wurde. Lediglich seine Ehefrau - die unter dem Nickname "Mrs Assassin" bekannt ist - hat kurz danach eine Instagram-Story veröffentlicht. in der sie sich für den Rückhalt und die Unterstützung der Fans bedankt.

Permanent gebannt?

Manche vermuten, dass es mit Copyright-Verletzungen zu tun habe. Twitch geht derzeit streng gegen diese vor, etwa wenn Streamer im Hintergrund Copyright-geschützte Musik laufen haben. E-Sport-Insider Rod "Slasher" Breslau sagte in einem Interview sogar, dass er aus verlässlichen Quellen erfahren habe, dass es ein permanenter Ban sei - und nichts mit Copyright-Verletzungen zu tun habe. Das heizt derzeit Spekulationen an. Mehr wisse er aber selbst nicht, wie er auf Twitch erklärt.

Auch das US-Portal "Kotaku" will von drei verschiedenen Quellen aus dem Umfeld von Twitch erfahren haben, dass "Dr DisRespect" permanent gebannt sei. Zu den Hintergründen konnten die Quellen allerdings ebenfalls nichts sagen. Der Ban kommt äußerst überraschend, denn Twitch hat erst im März 2020 einen exklusiven Dealüber mehrere Jahre mit "Dr Disrespect geschlossen". Wie "Kotaku" meldet, soll Dr Disrespect mit dem Deal 10 Millionen Dollar pro Jahr verdienen.

Schon einmal gebannt

Bereits vergangenes Jahr war "Dr DisRespect" bereits einmal von Twitch gebannt worden, allerdings nur für einen beschränkten Zeitraum. Damals hatte er mit einem Kamerateam auf der Computerspielmesse E3 herumgealbert und für den Veranstalter E3 und auch Twitch einige Grenzen überschritten.

Seine Fans lieben die Kunstfigur, die Guy Beahm mit "Dr DisRespect" erschaffen hat. Der Name ist dabei meist Programm: Nicht selten prahlt er mit gespielter Arroganz über sein Können und seine körperliche Fitness und spricht abfällig über andere Pro-Gamer und Streamer. Nicht zuletzt deshalb polarisiert "Dr DisRespect" immer wieder, was seiner Beliebtheit bei seinen Fans natürlich keinen Abbruch tut.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen