Drake ist größer als die Beatles und Ed Sheeran

Streaming, Charts und Awards: Drake bricht überall Rekorde. Die Zahlen zeigen: Selbst an Taylor Swift, Ed Sheeran und den Beatles schwimmt er auf seiner Erfolgswelle vorbei.

Letzten Freitag veröffentlichte Musiker Drake sein fünftes Studio-Werk "Scorpion". Auf dem Doppelalbum rappt der Kanadier Seite an Seite mit Jay Z (48, singt mit dem verstorbenen "King of Pop" Michael Jacksonund wechselt in den 25 Tracks gekonnt zwischen Hip-Hop und Soul. Der 31-Jährige macht damit einmal mehr klar, dass er zu den Allergrößten im Musikgeschäft gehört.

300 Millionen Streams in 24 Std - niemand schafft mehr

Denn bereits einen Tag nach dem Release stellte er auf den meistgenutzten Streaming-Plattformen Apple Music und Spotify einen Rekord auf. Innerhalb der ersten 24 Stunden streamten die Nutzer "Scorpion" insgesamt mehr als 300 Millionen Mal. Dies teilten die Unternehmen mit.

+++ Hier geht's zur ausführlichen Rezension von "Scorpion" +++

Drake führt mit dem aktuellen Erfolg seines neuen Albums die Liste seiner eindrücklichen Rekorde weiter. Mit denen übertrifft er sogar die Beatles, Ed Sheeran oder Taylor Swift.

10 Zahlen, die zeigen, warum Drake zurzeit schlicht der Größete ist, siehst du im Video.

(kao)

(kao/20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneMusikvideoDrake