Drama in Bayern: Wilder Stier tötet Vater und Sohn

Ein wild gewordener Stier hat in der Oberpfalz einen Landwirt und dessen Vater getötet.
Ein wild gewordener Stier hat in der Oberpfalz einen Landwirt und dessen Vater getötet.Bild: iStock
Ein wildgewordener Stier hat einen 60-jährigen Landwirt und dessen Vater getötet. Auch die Rettungskräfte kamen vorerst nicht am Tier vorbei.
Auf einer Weide bei Gleißenberg im oberpfälzischen Landkreis Cham (Deutschland) kam es am Samstag zu einem tragischen Vorfall: Ein wild gewordener Stier hat einen 60-jährigen Landwirt und dessen Vater (87) getötet. Polizisten erschossen das Tier.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte der Landwirt ein frisch geborenes Kalb markieren. Als er nicht zurückkam, machte sich auch dessen Vater auf den Weg, um nach dem Rechten zu sehen. Auch er wurde daraufhin vom Tier attackiert.



Möglicherweise wollte der Stier seine Herde verteidigen. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen der genauen Ursache, die Angehörigen werden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

CommentCreated with Sketch.22 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Rettungskräfte konnten beiden zunächst nicht helfen, da auch sie von dem Stier bedrängt wurden. Erst nachdem Polizisten das Tier erschossen hatten, konnten sie zu den Männern. Für beide kam aber zu diesem Zeitpunkt bereits jede Hilfe zu spät. (jd)

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
BayernNewsWeltLandwirtschaftTiereJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema