Drama in Kesselwagen: Duo in kritischem Zustand

Die beiden Männer mussten ins Spital.
Die beiden Männer mussten ins Spital.Bild: privat

Gas-Drama bei einer Firma in Schwechat: Zwei Männer waren mit Arbeiten in einem Kesselwagen beschäftigt, atmeten dabei giftige Stoffe ein - Groß-Einsatz.

Großalarm in einem Schwechater Spezial-Betrieb: Ein Mann (32) war mit dem Reinigen eines Kesselwagens beschäftigt, dürfte dabei aber hochgiftige Gase eingeatmet haben. Kurze Zeit später brach er zusammen. Sein Mitarbeiter (51) – er wollte seinem Kollegen, nachdem er zusammengebrochen war, helfen – wurde kurz darauf ebenfalls bewusstlos. Ein Notarztwagen aus Mödling, der Christophorus 9 aus Wien und die Betriebsfeuerwehr der OMV waren binnen Minuten vor Ort.

Der 32-Jährige musste vor Ort intubiert und künstlich beatmet werden, sein Zustand war kritisch. Jener Kollege (51), der dem 32-Jährigen helfen wollte, musste ebenfalls intubiert werden. Beide wurden mit der Rettung ins Wilhelminenspital geführt. Der Hubschrauber konnte ohne Patienten weiterfliegen.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchwechatGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen