Drama in Kita: Bub gerät in Stromkreis und stirbt

Für den Buben kam jede Hilfe zu spät.
Für den Buben kam jede Hilfe zu spät.Bild: iStock - Symbolfoto
Durch ein mutmaßliches Unglück starb am Dienstag ein Sechsjähriger in einer Kindertagesstätte in Frankfurt am Main.

Schrecklicher Vorfall in einer Frankfurter Kita. Wie der "Focus" berichtet, soll ein sechsjähriger Bub einer Kindertagesstätte am Dienstag einen Stromschlag erlitten haben.

Den Angaben zufolge sei der Junge wenig später in einem Krankenhaus verstorben. Der genaue Sachverhalt ist jedoch noch Gegenstand von Ermittlungen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

Der Leichnam des Bubs soll noch am heutigen Donnerstag obduziert werden. Die Behörden ermitteln wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

Update 17 Uhr:

Erste Vermutungen, wonach der Junge in die Steckdose gefasst haben soll, dürften sich nicht bestätigt haben. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Bub nach seiner Jacke gegriffen hat und in weiterer Folge durch ein aus einer Steckdose hängendes Kabel in den Stromkreis geraten war.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FSV FrankfurtGood NewsWeltwocheKinderTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen