"Drawful 2" im Test: Endlich auch auf Deutsch

"Drawful 2" ist zwar schon seit 2016 spielbar, hat aber erst jetzt eine deutsche Sprachversion bekommen. Trotzdem ist es nicht zu spät für Spielspaß.

Das "Drawful 2 International Update" ist endlich da und macht das Spiel auf Steam, Xbox, PlayStation und Nintendo Switch nun auch in deutscher Sprache zockbar. Wer den Titel bereits in seiner Spielebibliothek hatte, bekommt das Update kostenlos nachgeliefert – als Erstkauf kostet das Game zwischen acht und elf Euro je nach Plattform. Das "International Update" bietet außerdem eine französische, italienische und spanische Lokalisierung.

Spieler sollten sich unbedingt klar sein, auf was sie sich bei "Drawful 2" einlassen. Weder gibt es hier Hochglanz-Grafik, noch bombastische Effekte oder ein Abenteuer in einer stundenlangen Handlung zu erleben. Vielmehr ist es ein simples, aber umso lustigeres Partyspiel. Drei bis acht Spieler können mit je einem Mobilgerät in die Runden einsteigen und sich dort als Maler und Zeichner versuchen – zwar wird das Spiel auf einer Konsole oder dem PC gestartet, zusteigen und zocken kann man dann aber nur per Smartphone, Tablet oder einem weiteren PC.

Zuerst zeichnen, dann raten, dann tippen

Startet eine Runde, bekommt jeder Mitspieler ein Wort oder einen Begriff serviert, der von "Mathe-Genie" bis hin zu "Bett-Hupferl" reichen kann und meist nicht unbedingt leicht aufzeichenbar ist. Genau das ist nämlich das Ziel: Nun muss innerhalb einer kurzen Zeit der Begriff so gezeichnet werden, dass ihn andere Spieler erraten könnten. Für das Zeichnen hat man dabei nur sehr rudimentäre Werkzeuge wie einen Stift oder einen groben Pinsel zur Verfügung. Das Skurrile: Einen Radiergummi gibt es nicht, das Gezeichnete kann also nicht rückgängig gemacht werden.

Ist die Runde vorbei und hoffentlich jeder Mitspieler mit seiner Zeichnung fertig, müssen die Mitspieler reihum den Titel des Kunstwerks des jeweiligen Malers erraten. Auch diese Runde ist wie das Zeichnen nicht für die Mitspieler sichtbar. Dann aber wird es öffentlich: Ist auch diese Runde vorbei, werden alle Zeichnungen und alle abgegeben Titel-Tipps eingeblendet – und die Spieler müssen wiederum auswählen, welcher Begriff sich hinter dem Kunstwerk verbirgt. Das Besondere: Unter alle (meist) falschen Tipps wird auch die richtige Antwort gemischt.

Wer richtig rät, streift Punkte ein

Wer richtig rät, streift Punkte ein, und auch der jeweilige Maler des Werks kassiert Punkte. Zudem können alle Spieler Bonuspunkte an den Mitspieler vergeben, dem die kreativste – wenn auch falsche – Antwort eingefallen ist. Zeichen-Profi muss man für "Drawful 2" übrigens keiner sein, dazu bliebe in den knappen Runden auch keine Zeit. Vielmehr geht es darum, mit einfachen Skizzen möglichst gute Hinweise auf den Kunstwerk-Titel zu geben.

In einer Party-Runde macht das Game mit motivierten Mitspielern jedenfalls einen Riesenspaß – und kann aufgrund der Vielzahl der gebotenen Begriffe auch immer mal wieder gezockt werden, ohne dass Wiederholungen eintreten. Außerdem ist es möglich, in einem Extra-Modus nicht nur Runden-Anzahlen festzulegen, sondern auch eigene Begriffe ins Spiel einzuspeisen. Gespielt wird über die Web-Seite jackbox.tv, wo Räume erstellt und per Nummer einfach in die Runden eingeloggt wird.

Über Umwege auch Online-Streaming

Die Plattform, auf der das Spiel gestartet wurde, dient dann als Moderator und zeigt Teilnehmer, Punkte und Co. an. Das entweder lokal am TV-Schirm oder über einen Streamingdienst der jeweiligen Plattform oder von externen Anbietern auch online. Allzu viel technisches Wissen ist dazu nicht notwendig – die Streaming-Funktion aber wohl gerade in Zeiten von Abstandsregeln und Besuchs-Begrenzung wichtig und erwähnenswert.

"Drawful 2" ist zwar grafisch und spielerisch sehr einfach gestrickt, macht aber als Partyspiel in einer geselligen Runde überaus viel Spaß, und das auch noch Jahre nach dem eigentlichen Erscheinungstermin. Für Neulinge fallen nun mit dem "International Update" auch die möglicherweise vorhandenen Sprach-Hürden weg. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
SpieletestVideospielGames

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen