Drei brutale Handelskai-Schläger stellten sich der P...

Der Druck war zu groß: Am vergangenen Samstag stellten sie die mutmaßlichen Disco-Schläger in Wien. Sie gestanden, am 17. Dezember 2016 vor der U-Bahnstation Handelskai ihre Kontrahenten mit einem Werkzeughammer verletzt zu haben.

Der Druck war zu groß: Am vergangenen Samstag stellten sie die mutmaßlichen Disco-Schläger in Wien. Die drei Männer gestanden, am 17. Dezember 2016 vor der U-Bahnstation Handelskai ihre Kontrahenten mit einem Werkzeughammer verletzt zu haben.

Zuvor war ein Streit in einer Discothek unter den Männer entstanden, in weiterer Folge verlagerte sich die Auseinandersetzung auf die Straße. Dort eskalierte die Situation, die drei brutalen Täter schlugen mit einem Hammer auf ihre Opfer ein, dann ergriffen sie die Flucht.Jetzt tauchten sie rund drei Monate später in der Polizeiinspektion Leopoldsgasse auf und zeigten sich zu den Vorfällen geständig, gaben allerdings an, in Notwehr gehandelt zu haben.

Der 25-jährige Tatverdächtige wurde in eine Justizanstalt eingeliefert,  die mutmaßlichen Mittäter (26 und 24 Jahre alt) auf freiem Fuß angezeigt.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen