Drei Einbrüche pro Tag: Polizei warnt vor Dämmerungs...

Oberösterreichs Polizei steckt sich ehrgeizige Ziele: Obwohl die Zahlen bereits sinken, will sie es potenziellen Tätern mit gezielten Maßnahmen noch schwerer machen. Polizeichef Andreas Pilsl kündigt eine massive Präsenz an - vor allem im Zentralraum.

Derzeit werden im Schnitt täglich zwei bis drei Einbrüche in Wohnhäuser oder Wohnungen verübt, ist die Statistik für Pilsl nicht Besorgnis erregend. Dennoch schickt er seine Beamten jetzt verstärkt auf die Straßen. Bis Weihnachten werden wir täglich die Lage analysieren und die Polizisten dort einsetzen, wo es gerade brennt. Großes Augenmerk werden wir auf die Autobahnen legen, erklärt der Generalmajor, der am Montag gemeinsam mit LKA-Chef Rudolf Keplinger auch einen Erfolg vermelden konnte: Fahnder haben vier Rumänen ausgeforscht, die bei 46 Coups mehr als 100.000 Euro Schaden angerichtet haben. Die Täter waren mit einem Fahrzeug mit englischem Kennzeichen unterwegs, wurden mehrmals kontrolliert. Nach längerer Observation wurden sie dann nach einem Einbruch in Micheldorf festgenommen. Drei Verdächtige (24, 31, 33) sitzen in Haft, ein Mittäter (22) ist auf der Flucht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen