Drei Jugendliche bei Pkw-Überschlag verletzt

Höchste Alarmstufe am Mittwoch gegen 0.30 Uhr nachts im Wienerwald. Ein Pkw hatte sich überschlagen, war anschließend in den Wald gestürzt.
Höchste Alarmstufe "T3" für die Feuerwehren im Bezirk Mödling am Mittwoch gegen 0.30 Uhr: Aus noch unbekannter Ursache hatte der Lenker eines Audi (17) auf der L127 zwischen Sulz und Kaltenleutgeben in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Pkw kam von der Straße ab, überschlug sich und stürzte anschließend in den angrenzenden Wald über eine Böschung.

Ersthelfer konnten zwei Insassen – den 17-jährigen Lenker sowie den 19-jährigen Beifahrer – aus dem Auto holen, sie wurden beim Eintreffen der Feuerwehr bereits am Straßenrand versorgt. Eine 16-Jährige war indes auf der Rückbank des Audi eingeschlossen, musste von insgesamt 50 Florianis der Wehren Sulz, Breitenfurt, Sittendorf, Kaltenleutgeben und Dornbach mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Wrack gerettet werden.

Während die Jugendlichen im Wagen von Feuerwehr, Rettung und Notarzt betreut wurde, werkten die übrigen Helfer rund 30 Minuten lang, um die Verletzte aus dem Wrack zu holen.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die drei Jugendlichen wurden anschließend ins Spital nach Baden gebracht, die Feuerwehr barg das Unfallauto.

(nit)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
SulzNewsNiederösterreichVerkehrsunfallJugend

CommentCreated with Sketch.Kommentieren