Drei Männer nach wilder Massen-Prügelei in Haft

Nach einer Massenprügelei zwischen rund 20 Jugendlichen in Innsbruck konnte die Polizei den Großteil der Beteiligten ausforschen. Drei Personen sind in Haft.
Am 8. Dezember 2019 gegen 17 Uhr flogen in Innsbruck zwischen rund 20 Jugendlichen und jungen Männern im Bereich Friedensbrücke die Fäuste. Ein 18-jähriger Österreicher wurde mit einem Schlagring niedergestreckt, ein 17-Jähriger mit einem Messer attackiert. Als die Polizei eintraf, flüchteten die Beteiligten.

Trio soll auch Raubüberfälle verübt haben

Die Polizei konnte nun allerdings 20 beteiligte Jugendliche sowie drei Haupttäter, die auch einige Raubüberfälle in Innsbruck begangen haben sollen, ausforschen. Bei den drei Syrern (16 und zwei Mal 18 Jahre alt) wurden wegen des Verdachts des Raubes Hausdurchsuchungen durchgeführt, die Männer wurden in Innsbruck und Telfs festgenommen.

In die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert

Bei den durchgeführten Hausdurchsuchungen konnte in der gemeinsamen Wohnung eines 18-Jährigen und des 16-Jährigen laut Polizei offensichtliches Raubgut sichergestellt und beschlagnahmt werden. Die drei Syrer werden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck im Laufe des Donnerstags in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
InnsbruckNewsTirolRaubüberfallPolizeieinsatz

CommentCreated with Sketch.Kommentieren