Drei Menschen nach Unfall im Wrack eingeklemmt

Die Einsatzkräfte bei der Menschenrettung.
Die Einsatzkräfte bei der Menschenrettung.Bild: FF Sitzendorf

Ein schwerer Unfall am Mittwoch in Sitzendorf (Bez. Hollabrunn) am Mittwoch forderte vier Verletzte, drei von ihnen konnte erst die Feuerwehr befreien.

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Goggendorf (Katastralgemeinde von Sitzendorf an der Schmida) wurden zwei Menschen schwer und zwei leicht verletzt. Auf einer Kreuzung beim Friedhof waren zwei Autos mit hohem Tempo kollidiert.

Besonders die Insassen jenes Autos, das bei der Kollision seitlich erfasst wurde, erwischte es böse. Zwei von ihnen wurden schwer verletzt, eine Person leicht. Alle konnten erst von der Feuerwehr mit einem hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Die Lenkerin des anderen PKWs konnte ihr Auto selbstständig verlassen, verletzte sich leicht.

Die beiden schwerverletzten Insassen wurden durch die Notärzte vom Christophorus 2 aus Krems und aus Hollabrunn erstversorgt, bevor sie von der Rettung in die umliegenden Unfallkrankenhäuser gebracht wurden. Die Landesstraße 49 war nach dem Unfall zwei Stunden lang gesperrt, die Polizei errichtete eine Umleitung. (min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sitzendorf an der SchmidaGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen