Handtaschen-Räuber stößt 93-Jährige zu Boden

Handtaschenraub in der Nacht. Symbolfoto
Handtaschenraub in der Nacht. SymbolfotoBild: iStock
Gleich mehrere Raubüberfälle endeten am Freitag in Wien mit verletzten Opfern. Ein flüchtiger Räuber schlug einer 69-Jährigen ins Gesicht, ein anderer prügelte Jugendliche nieder.
Um 10.30 Uhr stahl ein bislang unbekannter Täter die Handtasche aus einem Auto in der Dresdner Straße (Brigittenau), in das zwei 69-jährige Frauen gerade einsteigen wollten. Eine der Frauen verfolgte den Dieb und konnte ihn einholen. Der mutmaßliche Täter schlug der Frau mit der Faust ins Gesicht, wodurch sie verletzt wurde und ergriff die Flucht. Das Opfer wurde von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen laufen.



Um 15.20 Uhrwurde in der Müllnergasse (Alsergrund) eine 93-jährige Frau von einem unbekannten Tatverdächtigen von hinten zu Boden gestoßen und ihr die Handtasche geraubt. Der Räuber flüchtete, die Frau erlitt Schürfwunden im Gesicht und eine Rissquetschwunde und musste von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Landeskriminalamt ermittelt.



Um 21.20 Uhr wurden zwei 18-jährige Männer in der Lorystraße (Simmering) nach dem Zigarettenkauf von zwei Unbekannten nach Geld und Zigaretten gefragt. Als die beiden Opfer dies verneinten, wurden sie mit Faustschlägen attackiert. Die Täter flüchteten. Die Ermittlungen sind im Gange.

Die Bilder des Tages

(red)



CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienRaubüberfallRaub/DiebstahlLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren