Drei startet 3TV: Kabel-TV ohne Kabel, Antenne oder ...

Bild: Drei

Drei kommt mit einem neuen TV-Angebot auf den Fernseh-Schirm: Als erster Mobilfunkanbieter des Landes ergänzt Drei sein Angebot um österreichweites Kabel-TV. Allerdings funktioniert 3TV ohne physischen Kabel-Anschluss, ohne Antenne oder Receiver.

Drei kommt mit einem neuen TV-Angebot auf den Fernseh-Schirm: Als erster Mobilfunkanbieter des Landes ergänzt sein Angebot um österreichweites Kabel-TV. Allerdings funktioniert 3TV ohne physischen Kabel-Anschluss, ohne Antenne oder Receiver.

3TV und ist sowohl am Fernseher als auch am Notebook, Tablet oder Smartphone verfügbar. Voraussetzung für den Empfang ist lediglich, dass das jeweilige Gerät mit dem Internet verbunden ist und die Möglichkeit besitzt, die 3TV-App zu installieren. 

"Apps sind die Zukunft des Fernsehens. Mit 3TV feiert das Fernsehen der Zukunft seine Premiere in Österreich. Wir sind angetreten, unseren Kunden den direktesten Zugang zur digitalen Welt zur Verfügung zu stellen. Wie Musik-Streaming ist auch digitales Fernsehen aus dieser Welt nicht mehr wegzudenken", wie Jan Trionow, CEO von Drei, erklärt.

TV-App für alle gängigen Plattformen

Als erste TV-Applikation in Österreich steht 3TV auf allen gängigen Smart-TV-Geräten zur Verfügung sowie auf Amazon FireTV, AppleTV, Google Chromecast und in den App-Stores von Apple und Google zum Download. Zum Start umfasst das neue 3TV-Paket 40 Sender, 7 davon in HD-Qualität. Mit 3TV können User auf Wunsch alle TV-Sender sieben Tage aufzeichnen und die Inhalte auf allen unterstützten Endgeräten beliebig oft abrufen. Mit einem Account ist die Nutzung zudem auf zwei Geräten parallel möglich.

"Mit 3TV kann jeder jederzeit und überall fernsehen", erklärt 3CCO Rudolf Schrefl. Im ersten Monat ist die 3TV-App gratis nutzbar, danach kostet das Angebot monatlich 7,90 Euro. Der Benutzer muss zum Start Vertrags- oder Wertkarten-Kunde bei Drei sein, um die 3TV-App über sein Handy zu aktivieren. Eine Internet-Anbindung des Fernsehers ist aber über alle anderen Netze möglich, etwa über Festnetzinternet oder WLAN.

Noch im Dezember startet die Kooperation von Drei und dem Smart-TV-Hersteller Samsung, so wird 3TV ab dem 24. Dezember auf allen TIZEN Smart-TVs verfügbar sein.

Jeder Dritte nutzt Video-Apps, jeder vierte Zusatzgeräte

Laut einer aktuellen Marktanalyse von marketmind, bei der im November 2016 mehr als 800 österreichische Haushalte befragt wurden, verfügen heute schon 51 Prozent der österreichischen Haushalte über zumindest ein TV-Gerät, das mit dem Internet verbunden ist und über das Apps verwendet werden können. Etwas über ein Drittel nutzt bereits die damit verbundenen Möglichkeiten. 9 von 10 Befragten empfangen laut Umfrage in ihrem Haushalt noch "klassisches" lineares Fernsehen. Täglich verbringen die ÖsterreicherInnen demnach 188 Minuten vor ihrem TV-Gerät, 120 Minuten davon mit traditionellem Fernsehen.

Gleichzeitig greifen die Leute aber immer mehr auf Streaming-Plattformen, auf Mediatheken der TV-Sender oder ihren eigenen digitalen TV-Rekorder zu. Bereits jeder Vierte nutzt digitale Zusatzgeräte mit TV-Abo. Angeführt wird diese Liste aktuell von Amazon FireTV-Geräten, die 12,2 Prozent der Haushalte im Einsatz haben, gefolgt von AppleTV (4,7 Prozent) und Google Chrome (3,7 Prozent). In der Altersgruppe der 16-29 Jährigen nutzt über ein Drittel der Befragten zum Fernsehen bereits den Laptop; etwas unter 30 Prozent auch ihr Smartphone. Unter den Jungen sehen bereits 41 Prozent unterwegs fern. "Immer mehr Leute wollen selbst entscheiden, wann und wo sie ihre Lieblingssendungen sehen. Dem tragen wir mit 3TV Rechnung", so 3CEO Trionow.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen