Drei Tote bei Brand in Berliner Sauna-Club

Bei einem Brand in einem Sauna-Cub in Berlin sind in der Nacht auf Montag drei Menschen umgekommen. Ein weiterer Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die genaue Todesursache der drei Männer sowie der Auslöser des Brandes sind nun Gegenstand von Ermittlungen.

Das Feuer war gegen 22.20 Uhr ausgebrochen. 80 Einsatzkräfte rückten mit 30 Fahrzeugen an und konnten das Feuer relativ schnell löschen. Insgesamt hielten sich bei Ausbruch des Feuers knapp 30 Menschen in dem Sauna-Club auf. Für drei Männer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Ihre genaue Todesursache wird nun untersucht.

Ein weiterer Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. 15 weitere Personen seien vor Ort untersucht worden, aber unverletzt geblieben, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die bei nächtlicher Kälte nur mit weißen Handtüchern bekleideten Saunabesucher kamen in einem Feuerwehrbus unter.

Das verwinkelte Etablissement erstreckt sich über Erdgeschoss und Keller eines siebenstöckigen Gebäudes in der Kurfürstenstraße im Berliner Stadtteil Schöneberg. Neben Saunen gebe es 60 enge Einzelkabinen mti jeweils einem Bett darin, vergleichbar mit einer Solarium-Kabine. "Es war sehr arbeitsaufwendig, jede einzelne aufzubrechen und zu kontrollieren", sagte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: