Drei Tote bei Unfall auf A4 Ostautobahn

Bild: Archiv (Symbolfoto)

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Ostautobahn (A4) zwischen Gols und Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See) sind am Freitagabend drei Menschen ums Leben gekommen. "An dem Unfall waren ein Kleinbus und ein Lkw beteiligt. Die beiden Fahrzeuge dürften kollidiert sein", so Alexander Heller, Dienstführender des Roten Kreuzes Neusiedl am See. Ganz in der Nähe krachte es am Samstag gleich noch einmal mit zwei Toten.

.

Für die drei Getöteten im Burgenland dürfte jede Hilfe zu spät gekommen sein, teilte ein Sprecher der Landessicherheitszentrale Burgenland mit. Drei weitere Personen kamen mit leichten Blessuren davon, sie wurden ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Ein Insasse blieb unverletzt, so Heller.

Vor der Unfallstelle hatte sich ein Rückstau gebildet, auch dort kam es zum Crash. "Im Stau ereignete sich ein Auffahrunfall, verletzt wurde dabei aber niemand", berichtete der Dienstführende.

Zwei Tote nach Crash gegen Baum

Ein . Gegen 9.00 Uhr krachte ein Pkw mit zwei Männern gegen einen Baum, beide Insassen wurden im Unfallwrack eingeklemmt.

Der 76-jährige Lenker starb sofort, sein 53 Jahre alter mitfahrender Sohn wurde schwer verletzt und starb später im Krankenhaus, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen