Drei tote und zwei unterernährte Hunde entdeckt

Ein grausamer Fall von Tierquälerei ist am Freitag in der Steiermark ans Licht gekommen. Auf einem Anwesen wurden drei Hundeskelette entdeckt, zwei stark unterernährte Hunde konnten gerettet werden. Gegen den Besitzer des Anwesens wird Anzeige erstattet.
Ein grausamer Fall von ist am Freitag in der Steiermark ans Licht gekommen. Auf einem Anwesen wurden drei Hundeskelette entdeckt, zwei stark unterernährte Hunde konnten gerettet werden. Gegen den Besitzer des Anwesens wird Anzeige erstattet.

Nach einer Anzeige beim Amtstierarzt der Bezirkshauptmannschaft Weiz führte dieser gemeinsam mit einem Polizisten eine Nachschau auf dem besagten Grundstück in St. Margarethen an der Raab durch. Ein Bild des Grauens erwartete den Tierarzt und den Gesetzeshüter.

Drei Hundeskelette lagen in Zwingern. Zwei weitere Hunde waren noch am Leben, jedoch stark unterernährt. Die Tierrettung brachte die Vierbeiner in ein Tierheim. Der 44-jährige Besitzer des Anwesens wird wegen des Verdachtes der Tierquälerei angezeigt.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen