Drei Viertel sind stolz, Niederösterreicher zu sein

Michael Duscher (Geschäftsführer Niederösterreich Werbung), Sophie Karmasin (Karmasin Research & Identity) und Tourismuslandesrat Jochen Danninger (v.l.)
Michael Duscher (Geschäftsführer Niederösterreich Werbung), Sophie Karmasin (Karmasin Research & Identity) und Tourismuslandesrat Jochen Danninger (v.l.)NLK/Burchhart
Was denken Niederösterreicher über das eigene Land? Eine Studie mit über 1.000 Befragten gibt nun Aufschluss.

Was denken Niederösterreicher über das Land, in dem sie leben? Was erwarten sich Niederösterreicher vom Urlaub, speziell in der eigenen Region? Im Juni 2021 wurde die Einstellung der Niederösterreicher zum Thema Tourismus erhoben. Bei einer Pressekonferenz präsentierte Marktforscherin Sophie Karmasin die Ergebnisse dieser Studie, Tourismuslandesrat Jochen Danninger (VP) erläuterte die wichtigsten Erkenntnisse für das Land Niederösterreich und Michael Duscher von der Niederösterreich-Werbung sprach über Potenziale und zukünftige Strategien für den Tourismus.

Über 1.000 Menschen befragt

Über 1.000 Menschen wurden mittels einer repräsentativen Online-Studie zu ihrer Meinung befragt, die Tourismusgesinnung der niederösterreichischen Bevölkerung und die Identifikation mit dem Land Niederösterreich analysiert. Durchgeführt wurde die Befragung von der Agentur Karmasin Research & Identity. Im Palais Niederösterreich in Wien wurden nun die Ergebnisse präsentiert.

82 % fühlen sich NÖ zugehörig

82 % der Befragten fühlen sich Niederösterreich zugehörig oder sehr zugehörig, fast drei Viertel sind stolz, Niederösterreicher zu sein. Zugehörigkeit, Zufriedenheit und Stolz sind in Niederösterreich insgesamt stark ausgeprägt. Tourismuslandesrat Jochen Danninger betonte: „Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind die besten Tourismus-Botschafter für ihr eigenes Land: Fast drei Viertel ˗ 73 Prozent ˗ sind stolz darauf, in Niederösterreich zu leben! Die Bevölkerung ist der Meinung, dass der Tourismus wesentlich für Jobs und Wohlstand und die Lebensqualität in unserem Land ist. Sie sind auch überzeugt, dass der Tourismus positive Auswirkungen auf den Erhalt und die Pflege der Infrastruktur und die Sehenswürdigkeiten im eigenen Land hat. Wir haben in Niederösterreich also einen sehr fruchtbaren Boden, den unsere Tourismusbetriebe weiter bearbeiten können.“

NÖ auch als Urlaubsziel beliebt

Darüber hinaus unterstrich Danninger das Studienergebnis, dass die Niederösterreicher ihr eigenes Land sehr stark als Urlaubsziel nutzen. „Unsere Landsleute stellen selbst eine ganz wichtige Gästegruppe dar. Jeder zweite Niederösterreicher unternimmt mehrmals im Jahr einen Tagesausflug zu einer Sehenswürdigkeit“, so Danninger.

Sophie Karmasin, Eigentümerin von Karmasin Research & Identity und Motivforscherin erklärte die Methodik und Details aus der Studie: „Im ersten Teil der Studie wurde ein repräsentativer Querschnitt von 1.000 Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern zu ihrer Einstellung zu Niederösterreich befragt, zu ihrer Meinung über den Tourismus und zu ihren Urlaubsplänen. Im Winter soll der zweite Teil der Befragung mit einem identen Fragebogen folgen. Zusätzlich wurde mit ausgewählten Fragen bei insgesamt 1.200 Personen aus anderen Bundesländern die Differenz zwischen Selbst- und Fremdbild eruiert. Die Fakten und Inputs liefern wir, die strategische Arbeit liegt jetzt an den Tourismus- und Marketingfachleuten des Landes.“

Schöne Landschaft und Natur

Was die Menschen in Niederösterreich schätzen, sind die schöne Landschaft und Natur, aber auch das Kulturangebot. Praktisch für viele Gäste sind die kurze Anreise und die Nähe zu Wien. Und wenn sie dann da sind, erleben sie Niederösterreich als „erholsam, gastfreundlich, naturnah, familiär, genussvoll und sympathisch“.

Mit dem Tourismus in Niederösterreich sind die Bewohner sehr zufrieden: 73 % finden, dass genau das Richtige für den Tourismus gemacht wird und 71 % sagen, dass der Tourismus einen guten Eindruck hinterlässt. Positive Auswirkungen sehen die Befragten auf Wirtschaft, Image, Infrastruktur, Lebensqualität und Wohlstand. Über 90 % zeigen allgemein eine (hohe) Affinität zum Tourismus, das touristische Angebot wird auch von den Bewohner selbst gerne genützt. Die Hälfte aller Niederösterreicher besucht mehrmals im Jahr eine landschaftliche oder kulturelle Sehenswürdigkeit in Niederösterreich, 49 % verbinden das mit einer Übernachtung. 70 % sehen das kulturelle Angebot wichtig für den Tourismus an, für mehr als die Hälfte gehört es untrennbar zu Niederösterreich.

Wertvolle Erkenntnisse für touristische Arbeit

Dass die Studie wertvolle Erkenntnisse für die touristische Arbeit liefert, bestätigte Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung: „Wir freuen uns einerseits, dass Tourismus vielen Menschen ein Anliegen ist und dass sie mit dem Tourismus in Niederösterreich so zufrieden sind. Gleichzeitig sehen wir das als Auftrag, so kreativ und effektiv weiterzuarbeiten ˗ z.B. mit der verstärkten Zusammenarbeit mit der Kultur und der Weinwirtschaft. Dass auch unsere neue Werbelinie ankommt und wir mit den frischen Botschaften und herrlichen Bildern einen bleibenden ˗ und vor allem den richtigen ˗ Eindruck bei den Menschen hinterlassen, ist jetzt auch statistisch belegt.“

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
UrlaubTourismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen