Drei Wohntürme mit 1.200 Wohnungen wachsen nun in Wien

Grundsteinlegung für "The Marks": Drei Türme mit mehr als 1.200 Wohnungen wachsen nun in Wien in den Himmel.

Das Stadtentwicklungsgebiet "Neu Marx" in Wien Landstraße blüht auf: Gemeinsam mit Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (SP) wurde nun der Grundstein für das Mega-Projekt "The Marks" gelegt. Der aus den drei Türmen "Helio Tower", "the One" und "Q-Tower" bestehende Komplex soll 1.200 Wohnungen beherbergen, auch ein Wohnheim ist geplant. In allen drei Wohntürmen soll es sowohl leistbare Mietwohnungen, die im Rahmen der Wiener Wohnbauinitiative 2020 entstehen, als auch hochwertige Eigentumswohnungen geben. 

Bis zu 126 Meter hoch

"Marks" bedeutet auf englisch einerseits Kennzeichen, Markierung, Standpunkt und ist andererseits eine Anspielung auf den Stadtteil St. Marx im dritten Wiener Gemeindebezirk. Die Gebäudehöhen der drei Wohntürme bewegen sich von 108 bis 126 Meter. Das Projekt wird gemeinsam von den vier Bauträgern Buwog, Neues Leben, WBVGPA und ÖSW verwirklicht. Die gemeinsame Sockelzone verbindet die drei Wohntürme miteinander und bietet neben Geschäftsflächen sowie hellen, begrünten Begegnungszonen auch rund 2.000 Fahrradabstellplätze.

Jedem Turm ist ein Platz vorgelagert, der mit Bäumen gestaltet und als grünes Entree in die Lobby führen wird. Im Zuge der Projektentwicklung soll die vorhandene Infrastruktur des Areals "Neu Marx" um zahlreiche Geschäfts- und Büroflächen und um einen Kindergarten sowie einen Supermarkt erweitert werden.

Gut erreichbar

Die nahegelegenen Gasometer mit ihren vielen Einkaufsmöglichkeiten ergänzen das Angebot und bieten mit der zu Fuß gut erreichbaren U3- Station eine optimale öffentliche Anbindung. Auch die Anschlussstelle zur Wiener Stadtautobahn liegt unmittelbar vor der Haustüre. 

Kindergarten inkludiert

Der "Helio Tower" der Buwog Group GmbH ist ein markantes Ausrufezeichen: Rund 400 modern ausgestattete Wohnungen, darunter 228 Eigentumswohnungen sollen den Bewohnern Komfort und einen herrlichen Ausblick auf die Stadt bieten. Nach seiner Fertigstellung im Herbst 2022 wird der Turm über 33 Stockwerke und eine Höhe von 108 Meter verfügen. Alle Wohnungen verfügen über Freiflächen wie Loggia und Balkon. 27 E-Ladestationen sorgen für nachhaltige Mobilität. "Es ist großartig, gemeinsam mit anderen Bauträgern die Stadtentwicklung innovativ vorantreiben und dringend benötigten Wohnraum für Wien schaffen zu können", so Andreas Holler, Geschäftsführer der Buwog Group GmbH. Auch ein Kindergarten, Geschäfte sowie ein Lokal werden im "Helio Tower" untergebracht sein.

Höchster Turm mit Schwimmbad

"The One" wird von den beiden gemeinnützigen Bauträgern Neues Leben und WBV-GPA errichtet und ist mit ca. 126 Metern und insgesamt 38 Stockwerken das höchste Wohnhaus im Gebäudeverbund. Das Wohnhaus besteht aus insgesamt 410 Wohnungen, wobei sich diese in 178 Mietwohnungen sowie in 232 Eigentumswohnungen – allesamt mit persönlicher Freifläche – aufschlüsseln. Die Planung der Architekten gibt der Oberfläche durch übereinander liegende verglaste Loggien und Balkone eine schöne Textur. So soll eine lebendige Fassade entstehen, die darüber hinaus jeder Wohnung einen unverwechselbaren Außenraum mit einzigartiger Aussicht bietet. Weiters wird das für alle Bewohner exklusiv zur Verfügung stehende Schwimmbad am Sockel des Gebäudes verortet sein.

500 Wohnungen auf 35 Etagen

Mit dem neuen Hochhausprojekt "Q-Tower" setzt das ÖSW ein im wahrsten Sinne herausragendes Bauvorhaben um. Das Gebäude mit einer Höhe von 114 Metern wird auf 35 Etagen verschiedene Wohnformen anbieten. Das Angebot mit fast 500 Wohneinheiten setzt sich aus 170 Mietwohnungen sowie rund 230 Eigentumswohnungen zusammen. Zusätzlich entstehen hier mehr als 90 Serviced Apartments, Gewerbe- und Gastronomieflächen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2023 geplant. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienWohnenBauprojekt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen