Dreijähriger hat die Windel voll und haut einfach ab

Symbolfoto
SymbolfotoBild: iStock

Als der Bub am Vormittag ausgeschlafen aufwachte, verteilte er überall im Raum Babyöl, warf seine volle Windel weg und schlich sich aus dem Haus – ganz alleine.

Ein Dreijähriger hat sich am Samstagmorgen ganz alleine aus der elterlichen Wohnung in Ispringen geschlichen, um auf eigene Faust die Welt zu erkunden. Glücklicherweise ist dem Bub bei seiner Expedition nichts passiert.

Als der Dreijährige am Morgen ausgeschlafen hatte, machte er zunächst das Wohnzimmer unsicher, indem er Schubladen öffnete und Babyöl im Raum verteilte. Anschließend öffnete er die Wohnungstür und begab sich mehrere Stockwerke hinunter. Nachdem er aus dem Haus war, entledigter er sich zunächst seiner gefüllten Windel und lief davon.

Ein Passant wurde gegen 8:40 Uhr auf den kleinen Abenteurer aufmerksam, als dieser ihm nur mit einem Schlafanzugoberteil bekleidet in einer Bahnunterführung entgegen kam. Der Zeuge brachte den Bub zunächst in eine nahegelegene Bäckerei und verständigte umgehend die Polizei.

Die noch schlafende Mutter hatte von all dem nichts mitbekommen und wurde erst wach, als die Beamten in die Wohnung kamen. Sie war sichtlich schockiert und war überglücklich, dass ihr Sohn wohlbehalten zurückgebracht wurde.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen