Aufruf via Facebook

Dreist! Jugendliche drifteten über Acker in NÖ

In einer Nacht- und Nebelaktion verwüsteten Unbekannte mit einem Auto einen Acker. Die Landjugend sucht nun die "Manker Drifter".

Niederösterreich Heute
Dreist! Jugendliche drifteten über Acker in NÖ
Auf dem Feld fing bereits das angebaute Getreide zum Wachsen an.
Landjugend Bez. Melk

Gar nicht witzig fanden die Mitglieder der Landjugend Bezirk Mank (Melk) diese Aktion von unbekannten Jugendlichen. Im Stil von "The Fast and the Furious - Manker Drift" wurde über den bereits angebauten Acker eines Landwirtes gedriftet.

    Tiefe Furchen zogen die Unbekannten mit einem Auto.
    Tiefe Furchen zogen die Unbekannten mit einem Auto.
    Landjugend Bez. Mank

    "Schätzt die Arbeit der Landwirt"

    In der Nacht auf Sonntag (3.3.) sollen sich laut der Landjugend einige Jugendliche am Acker eines Landwirts in Bischofstetten ausgetobt haben. "Ein derartiges Verhalten ist nicht in Ordung. Schätzt die Arbeit die, die Landwirte auf den Äckern leisten. Schließlich seid ihr diejenigen, die die daraus produzierten Produkte wie Brot konsumieren", teilen die Mitglieder auf ihrer Facebook-Seite mit.

    Und weiter: "Wem nun das schlechte Gewissen plagt, der möge sich bitte anständig bei den umliegenden Landwirten für sein/ihr unangebrachtes Verhalten entschuldigen. Ansonsten wird es innerhalb der nächsten 48 Stunden zur Anzeige kommen."

    Auf den Punkt gebracht

    • Unbekannte Jugendliche verwüsteten in einer Nacht- und Nebelaktion mit einem Auto einen Acker in Niederösterreich, was von der Landjugend Bezirk Mank (Melk) als respektlos und unangemessen verurteilt wird
    • Die Landjugend sucht nun die Verursacher und droht mit einer Anzeige, wenn keine Entschuldigung bei den betroffenen Landwirten erfolgt
    red
    Akt.
    ;