Dreiste Trickdiebe bestahlen zwei 94-Jährige

Zwei 94-jährige Pensionistinnen sind in dieser Woche von Trickdieben bestohlen worden. In Graz war ein Jugendlicher der Täter, in Klagenfurt fiel das Opfer auf falsche Polizisten herein.

Am Dienstag gaben sich zwei Unbekannte gegenüber der betagten Klagenfurterin als Kriminalbeamte aus. Sie erklärten, die Aufbewahrungsorte für ihre Wertgegenstände auf deren Sicherheit überprüfen zu müssen.

Als die falschen Beamten wieder weg waren, merkte die Frau, dass Geld und Schmuck fehlten. Sie alarmierte die Polizei. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Jugendlicher schnitt Handtasche auf

Bereits am Montag wurde eine Pensionistin in Graz nach einem Bankbesuch in der Innenstadt ausgeraubt. Gegen 12.20 Uhr sprach sie ein Jugendlicher in der Schießstattgasse an und verwickelte sie in ein Gespräch. Währenddessen schnitt er die Handtasche seitlich auf und stahl den Umschlag mit dem Bargeld. Das Opfer bemerkte die Tat erst zehn Minuten später.

Laut Personenbeschreibung durch das Opfer ist der unbekannte Jugendliche zwischen 14 bis 18 Jahre alt, etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß und hat kurze blonde Haare. Bekleidet war er u.a. mit einem roten Jogginganzug mit weißen Streifen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise an die Inspektion Graz-Jakomini unter der Telefonnummer 059133 6583.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen