Dritter Teil der Göttersaga auf Eis gelegt

Schlechte Nachricht für alle, die auf griechische Mythologie im Blockbusterkino nicht verzichten wollen: Das Abenteuer-Franchise Kampf der Titanen wird höchstwahrscheinlich keinen neuen Eintrag verbuchen. Nachdem sich bereits Hauptdarsteller Sam Worthington negativ gegenüber einem dritten Teil geäußert hat, ist nun auch von Produzentenseite nichts Hoffnungsvolles zu hören.

Schlechte Nachricht für alle, die auf griechische Mythologie im Blockbusterkino nicht verzichten wollen: Das Abenteuer-Franchise "Kampf der Titanen" wird höchstwahrscheinlich keinen neuen Eintrag verbuchen. Nachdem sich bereits Hauptdarsteller negativ gegenüber einem dritten Teil geäußert hat, ist nun auch von Produzentenseite nichts Hoffnungsvolles zu hören.

Im Fahrwasser von "300" und "Krieg der Götter" hätte man mit einem dritten Teil von "Kampf der Titanen" durchaus rechnen können, zumal Hollywood ein Faible für Trilogien besitzt und bei Filmreihen die Geldkuh gerne bis zum letzten Tropfen gemelkt wird. Doch der Menschen-gegen-Götter-Spaß "Kampf der Titanen" (2010) sowie sein Sequel "Zorn der Titanen" (2012) blieben beide hinter den finanziellen Erwartungen zurück. Am meisten in Erinnerung blieb den Kinobesuchern die beleidigend schlechte 3D-Konvertierung des ersten Teils, die nur dazu diente, den Kinopreis in die Höhe zu treiben.

Nun sah aber auch die Produzentenriege ein, dass man dem Publikum nicht alles zumuten kann und sprach sich gegen eine konkrete Fortführung aus. Der "Kampf der Titanen" scheint zu Ende, die Götter sind besänftigt. Zumindest, bis Hollywood einen neuen Reboot ankündigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen