Drogen aus Internet verkauft - Polizei stellt Dealer

Am Montag gelang es der Polizei mehrere Drogendealer auf einen Schlag festzunehmen. Gegen die jungen Männer wurde monatelang ermittelt.

Am Montag gelang es dem operativen Kriminaldienst Eisenstadt gleich mehrere junge Männer festzunehmen. Dabei handelt es sich um mutmaßliche Drogendealer im Alter von 18, 19 und 20 Jahren. Gegen die Männer gab es bereits umfangreiche und Monate andauernde Ermittlungen, wodurch die Männer nun dingfest gemacht und die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert werden konnten.

In der Zeit zwischen Oktober 2019 bis Dezember 2020 verkaufte das Trio an mehr als 20 Personen Cannabisblüten und Kokain. Das Suchtmittel besorgten sie zum Teil im Internet und verkauften es anschließend gewinnbringend an ihre Kundschaft im Bereich Eisenstadt-Umgebung weiter. Zudem wurden vier weitere Personen angezeigt. Eine 18-jährige Frau und drei weitere Männer aus der Gegend, darunter ein 48-Jähriger, waren ebenso an den Taten beteiligt. Es kam zu keiner Festnahme, lediglich zu Anzeigen auf freiem Fuß.

Hausdurchsuchung 

Im Rahmen der Ermittlungen ordnete die Staatsanwaltschaft Eisenstadt Hausdurchsuchungen an. Zum Einsatz kam auch ein Suchtmittelspürhund. Die Durchsuchungen erwiesen sich als erfolgreich: Die Beamten konnten verschiedenstes Suchtmittel sowie Falschgeld, eine Schreckschusspistole und diverse Suchtgiftutensilien sicherstellen. Zudem wurde bei dem 48-Jährigen auf dem Dachboden auch eine Indoorplantage mit 30 Cannabispflanzen entdeckt. Die Pflanzen wurden sichergestellt.

 Der Verkaufswert der Suchtmittel mit dem erzielten Gewinn aus den bisherigen Verkäufen liegt im mittleren fünfstelligen Eurobereich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
BurgenlandPolizeiDrogenFestnahmeDrogendealer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen