Drogen-Lenker fuhr Schlangenlinien auf A1

Polizisten kontrollieren einen Pkw-Lenker. Symbolbild.
Polizisten kontrollieren einen Pkw-Lenker. Symbolbild.(Bild: kein Anbieter/zeitungsfoto.at)
Am Mittwochabend wurden Beamte der Autobahnpolizei auf der Westautobahn A1 auf einen offensichtlich beeinträchtigten Fahrzeuglenker aufmerksam. 

Ein Lenker, der sein Fahrzeug augenscheinlich nur bedingt unter Kontrolle hatte, erregte am Mittwochabend auf der Westautobahn A1 das Interesse einer Polizeistreife. Gegen 21 Uhr entdeckten ihn die Beamten der LPD Salzburg während ihrer Streifenfahrt auf der A1 in Höhe von Rampe vier in Fahrtrichtung Wien. Während seiner Fahrt fuhr der Lenker Schlangenlinien und kam sogar teilweise rechts auf den Grünstreifen ab.

Bei der Anhaltung an der Abfahrt Salzburg/West konnten Symptome einer Beeinträchtigung bei dem Lenker wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholvortest verlief negativ 0,00 mg/l. Als logische Konsequenz daraus führten die Polizisten auch einen Drogenschnelltest durch. 

Dieser Speichelvortest verlief erwartungsgemäß positiv. Bei einer freiwilligen Nachschau im Pkw konnten eine geringe Menge Suchtmittel und div. Suchtmittel-Utensilien sowie verbotene Waffen sichergestellt werden. Bei der anschließenden amtsärztlichen Untersuchung wurde der 24-jährige Lenker durch den Amtsarzt für fahruntauglich befunden. Der Salzburger wird bei der Staatsanwaltschaft sowie bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
SalzburgStraßenverkehrPolizeiPolizeieinsatzDrogenWaffe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen