Drogenlenker ohne Schein rammt Jugendlichen

Die Rettung brachte das Opfer sofort ins Spital - der Jugendliche erlitt Prellungen und Abschürfungen. (Symbolfoto)
Die Rettung brachte das Opfer sofort ins Spital - der Jugendliche erlitt Prellungen und Abschürfungen. (Symbolfoto)Bild: heute.at
Ein Mann in Wien-Ottakring steuerte unter Drogen und ohne Führerschein einen Klein-LKW. Dabei verletzte er einen 16-jährigen Passanten schwer und flüchtete.
Am Mittwoch kam es in der Bundeshauptstadt zu einem Verkehrsunfall: Ein 32-jähriger Lenker war entlang der Friedmanngasse mit einem Klein-LKW Richtung Lerchenfelder Gürtel unterwegs. Am Schutzweg der Kreuzung Friedmanngasse/Brunnengasse übersah er einen 16-Jährigen, der die Straße überqueren wollte, und erfasste ihn. Dann flüchtete der Lenker.

Opfer schwer verletzt

Der Jugendliche wurde sofort von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Er erlitt Prellungen und Abschürfungen. Der Lenker konnte kurze Zeit nach dem Unfall ausgeforscht werden, da sich ein Zeuge das Kennzeichen gemerkt hatte.

Lenker stand unter Drogen

Nachdem der Zulassungsbesitzer gemeinsam mit dem Tätverdächtigen zur Unfallstelle zurückgekommen war und einen seltsamen Eindruck erweckte, wurde er dem Amtsarzt vorgeführt. Dieser stellte eine Beeinträchtigung durch Drogen fest. Eine Blutabnahme verweigerte der Täter.

Fahren ohne Führerschein

Für den Tatverdächtigen sieht es nun schlecht aus: Er wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr, dem unbefugten Gebrauch von Fahrzeugen, dem Fahren ohne Führerschein, Fahrerflucht, unterlassener Hilfeleistung und Drogenmissbrauch angezeigt. (rfr)

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. rfr TimeCreated with Sketch.| Akt:
OttakringNewsWienVerkehrsunfallDrogenmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren