Drogenlenker ohne Schein tötet 56-Jährigen bei Unfall

Für den 56-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild).
Für den 56-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild).picturedesk.com
In der Nacht auf Samstag ereignete sich in der Donaustadt in Wien ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 56-Jähriger wurde von einem Pkw erfasst. 

Laut derzeitigen Erhebungen soll ein 33-jähriger Pkw-Lenker am Samstag gegen 04.15 Uhr die Breitenleer Straße stadtauswärts gefahren sein. Ein 56-jähriger Mann saß in seinem am Fahrbahnrand abgestellten Pkw und öffnete die linke hintere Fahrzeugtüre. Der 33-Jährige fuhr gegen die geöffnete Türe und erfasste den 56-Jährigen. Er erlitt dadurch schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle, der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Durch einen Amtsarzt wurde bei dem 33-Jährigen eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt, weiters ist er nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung. Das Verkehrsunfallkommando ist mit den Erhebungen befasst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
VerkehrsunfallStraßenverkehrTodesfallUnfallLPD WienWienDonaustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen