Drohnen sollen Rehkitze vor Mähdreschern schützen

Bild: Fotolia

Jedes Jahr ist es ein ähnliches Bild: Wenn die Erntezeit anbricht, fahren die Mähdrescher durchs Feld. Nur leider weichen hunterttausende Wildtiere wie Rehkitze nicht aus, sondern fallen den Maschinen zum Opfer. Durch Drohnen soll dies nun nicht mehr passieren. Dies wird nun im Mühlviertel getestet.

Jedes Jahr ist es ein ähnliches Bild: Wenn die Erntezeit anbricht, fahren die Mähdrescher durchs Feld. Nur leider weichen hunterttausende Wildtiere wie Rehkitze nicht aus, sondern fallen den Maschinen zum Opfer. Durch Drohnen soll dies nun nicht mehr passieren. Dies wird nun im Mühlviertel getestet.

Wenn die Erntezeit ins Land zieht, fahren Mähdrescher am Feld herum um die Früchte der Arbeit einzusammeln. Leider geraten dadurch aber viele Wildtiere in Bedrängnis. Denn diese verstecken sich im hohen Gras. Bei Gefahr flüchten dz.B. Rehkitze aber nicht, sondern drücken sich an den Boden. So sterben jedes Jahr tausende von Tiere.

Eine neue Technik soll diesem Sterben nun Abhilfe verschaffen: Drohnen. Diese moderne Möglichkeit wird in der Schweiz schon seit Jahren eingesetzt, in Österreich wird sie zurzeit im Mühlviertel getestet.

Die Drohnen sind mit einer Wärmebildkamera ausgestattet. So können sie Tiere rechtzeitig erkennen. Ein Jäger kann diese dann in Sicherheit bringen, bevor der Mähdrescher ihm zuvor kommt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen