Dschungel-Luder über Promi-Penis: "Eklig! Steht immer"

Djamila bezeichnet sich selbst als "Luder".
Djamila bezeichnet sich selbst als "Luder".RTL
Die Neue im Tiny-House der Dschungel-Show ist Djamila Rowe. Gleich am ersten Tag packte sie mit pikanten Geschichten aus.

Sie stellte sich gleich als "Mutter aller Luder" vor und erklärte zunächst, was alles an ihrem Körper unecht ist. Und die Liste ist gar nicht so kurz: "Meine Brüste sind gemacht, die Nase, hier ist Botox und neu habe ich Hyaluron gegen Truthahnhälse."

Mitbewohner Filip wollte noch mehr wissen und fragte nach, woher man Djamila eigentlich kennt. Sie erzählte ihm, dass sie schon bei mehreren Reality-Formaten mitmachte, unter anderem auch bei "Adam sucht Eva". Eine Show, bei der die Singles nackt auf einer Insel "stranden" und sich so näher kommen.

Möchtegern-Millionär Bastian Yotta
Möchtegern-Millionär Bastian Yotta(Bild: RTL)

"Nur den Arm berühren"

Dabei kommt der "Luder-Botschafterin" das Schaudern. Ihr fällt nämlich ein ganz bestimmtes Stück eines Teilnehmers ein, der heute ebenfalls als Z-Promi durchkommt. "Es gab ein Trauma, ein Drama-Erlebnis, was einen Penis betrifft. Den Penis von Yotta!", so Djamila. Sie berichtet, dass sie schon dachte, dass sein unterer Bereich "eklig" sei. Die Realität habe ihre Vorstellungen aber übertroffen.

"Der steht die ganze Zeit. Riesengroß. Er hat ihn nicht unter Kontrolle. Du brauchst nur seinen Arm berühren, schon steht er", führt Djamila weiter aus. Filip war von der Geschichte fast schon ein wenig überfordert und fragte gar nicht weiter nach.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
DschungelcampRTLBastian Yotta

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen