Dschungelshow – der erste Promi hat schon abgesagt

Das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwichpicturedesk.com
"Ich bin ein Star - holt mich hier raus" findet 2021 nicht statt, dafür aber eine "Dschungelshow". Ein Kandidat hat offenbar schon abgesagt.

Im Jänner geht es los mit der "Dschungelshow". Diesmal findet sie coronabedingt in Deutschland, genauer gesagt in Hürth bei Köln, statt. Einer der Promis hat bereits das Handtuch geworfen, wie die "Bild" berichtet.

Gage ist zu niedrig

Die Rede ist von Henrik Stoltenberg, bekannt aus "Love Island" und Enkel von Ex-Verteidigungsminister Gerhard Stoltenberg. Er wolle lieber im Februar an "Promis unter Palmen" (Sat.1) teilnehmen, heißt es. Dort würde er auch mehr verdienen, die Gagen seien höher. "Das ist doch verständlich. Da muss man sich doch nur die beiden Shows anschauen. Das ist ja jetzt gar kein richtiges Dschungelcamp. Ich würde auch lieber die Sonne in Thailand genießen, statt in einem deutschen Studio rumzuhängen", erklärte ein Produktionsmitarbeiter von Sat.1

Dafür sollen sich schon andere Kandidaten für die "Dschungelshow" beworben haben, darunter Ex-"Bachelor" Oliver Sanne, Ex-"Botschaftsluder" Djamila Rowe und Ex-Love-Island-Teilnehmer Mike Heiter. Na das kann ja heiter werden ...

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dschungelcamp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen