DSDS-Kandidat wegen Vorstrafen rausgeworfen

Bild: RTL / Stefan Gregorowius
Eigentlich war er bereits für den Recall in Dubai gesichert, doch wie "Bild.de" berichtet, wurde Kandidat Alfons Kreischer nun überraschend aus der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" geworfen.
Eigentlich war er bereits für den Recall in Dubai gesichert, doch wie "Bild.de" berichtet, wurde Kandidat Alfons Kreischer nun überraschend aus der Casting-Show geworfen.

Eine Sprecherin des Senders RTL nennt den Grund: "Alfons war leider nicht ganz ehrlich zu uns und hat uns nichts von seiner Vergangenheit erzählt. Darauf haben wir reagiert."

Der "Bild am Sonntag" liege Kreischers Strafakte vor: "Raub (2005), mehrmals Körperverletzung (2014, 2015), Bedrohung (2009), Sachbeschädigung (2015), Drogen (2016) und einiges mehr."

"Total dumme Sachen", gibt der 29-jährige Bayer zu, "aber mir ist klar, dass ich mir meine Musikkarriere versaut hab." Die Produktionsfirma habe Kreischer in ihre Büros zitiert, wo ihn dann höchstpersönlich rausgeworfen haben soll. 



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen