Du wirst nicht glauben, mit wem der Hund hier spielt...

Die Rottweilerhündin "Venza" und der schwarze Leopard "Luna" sind dicke Freunde.
Die Rottweilerhündin "Venza" und der schwarze Leopard "Luna" sind dicke Freunde.Screenshot Instagram©luna_the_pantera
Unfassbar! Es entwickeln sich zuweilen ungewöhnliche Freundschaften im Tierreich, aber ein Hund und ein schwarzer Panther? Das ist wirklich ein Hit!

Was für Bilder! Die Rottweilerhündin "Venza" aus Sibirien hat doch tatsächlich ein schwarzes Panthermädchen zum Freund. Die wunderschöne Raubkatze "Luna" ist mittlerweile 10 Monate alt und verbringt ihre Jugend auf einer Pflegestelle. Seit dem achten Tag ihrer Geburt in einem Wanderzoo, kümmert sich die 31-jährige Viktoria um das übergroße Katzenbaby.

Von Mama verstoßen

Wie es leider oft bei Wildtieren in Gefangenschaft der Fall ist, weigerte sich "Lunas" Mutter ihr Baby zu säugen und erkannte ihr Kind nicht an. Da Viktoria Erfahrung mit der Aufzucht von Großkatzen hatte und quasi ums Eck wohnte, bat man sie die vorläufige Obsorge für das Raubtierbaby zu übernehmen. Immer unter den wachsamen Augen von Spezialisten und Veterinärmedizinern kümmert sich die Russin nun um die vollständige Genesung von "Luna" - sie braucht noch unterstützende Medikamente und aktive Nahrungsergänzungsmittel - erst danach kann über das weitere Schicksal entschieden werden.

Jeden Moment genießen

"Luna" hat mehrere Kanäle auf diversen Sozialen Medien und Viktoria erzählt tagtäglich von den Fortschritten des schwarzen Leoparden-Mädchens. Ihr ist klar, dass die Dauer ihrer Pflegetätigkeit irgendwann vorbei sein wird und "Luna" in ein artgerechtes Leben eingeführt werden muss, doch bis dahin genießt sie jeden Augenblick mit ihrem ungewöhnlichen Haustier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
Stadt- und WildtiereHaustiereHundTierschutzSibirienRussland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen