Dürfen wir bald nach Kroatien? Das sagt das Außenamt

Seit dem Wochenende hat Kroatien seine Grenzen für EU-Bürger geöffnet. Unter bestimmten Bedingungen darf man einreisen. Probleme könnte es aber beim Heimkommen geben …

Können wir unsere Ferien jetzt alle bald in Kroatien verbringen? Jein! Vorerst dürfen trotz Grenzöffnung nur EU-Bürger ins Land, die gute Gründe (etwa Begräbnis, eine geschäftliche Einladung) vorweisen können. Einreisen dürfen auch Europäer, die eine Wohnung oder ein Boot in Kroatien besitzen. Bei der Einreise müssen dementsprechende Dokumente vorgelegt und die Aufenthaltsadresse bekannt gegeben werden. Dafür entfällt ab sofort die Pflicht-Quarantäne.

Für Touristen schaut es derzeit noch schlecht aus. Aus dem österreichischen Außenministerium heißt es: "Für Europäer ohne dringliche Gründe gilt nach wie vor ein Einreiseverbot. Alle Österreicher, die aus Kroatien zurückkehren, müssen sich außerdem in Quarantäne begeben oder einen maximal vier Tage alten negativen Corona-Test vorweisen." Es gebe zwar Gespräche über ein Reiseabkommen, aber noch keine Ergebnisse.

Nach Griechenland oder Israel?

Vielleicht können wir jedoch bald nach Griechenland oder Israel reisen: Falls diese Woche nicht einheitliche Regeln für Reisen von der EU getroffen werden, wolle man, so das Bundeskanzleramt, auf bilateraler Ebene Regeln aushandeln … wenn die Infektionszahlen weiter sinken. Vorerst daher: Bitte warten.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KroatienUrlaubWeltCoronavirusReiseEU

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen