Kommen bald Flugreisen nur mit negativem Corona-Test?

Austrian Airlines startet mit verpflichtenden Covid-19-Tests.
Austrian Airlines startet mit verpflichtenden Covid-19-Tests.picturedesk.com
Die Austrian Airlines führt Flüge ein, die nur mit einem negativen Corona-Schnelltest angetreten werden dürfen.

Die Corona-Schnelltests, die seit kurzem auf dem Markt sind, sollen in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. So etwa in der Luftfahrt, wie es die Lufthansa samt Konzerntochter Austrian Airlines nun vormacht: Auf den Strecken Wien–Hamburg–Wien und München-Hamburg-München werden nur noch Passagiere an Bord gelassen, die einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen können.

Testzentren in Wien und Hamburg

Der Flughafen Wien-Schwechat hat dafür ein Testzentrum im Check-in Bereich des Terminal 3, Nähe Schalter 370, eingerichtet. Passagiere können ohne vorherige Terminvereinbarung vor Abflug zum Test kommen. Erst bei Vorliegen eines negativen Ergebnisses - normalerweise liegt dieses binnen 10 bis 15 Minuten vor - wird die Bordkarte freigeschaltet und der Zutritt zum Flugsteig ermöglicht. 

Alternativ akzeptiert Austrian Airlines auch ein negatives PCR-Testergebnis, das bei Abflug nicht älter als 48 Stunden ist. Trotz Schnelltest am Flughafen bleibt die Maskenpflicht an Bord von AUA-Flügen sowie an Flughäfen aufrecht (siehe Infokasten).

Auch Swiss überlegt

Sollte das Testergebnis positiv ausfallen, wird der betroffene Passagier zur umfassenden Abklärung des Gesundheitszustandes vom Sanitätsteam des Flughafens betreut und die weitere Vorgehensweise mit der zuständigen Gesundheitsbehörde festgelegt. Eine kostenfreie Umbuchung oder Stornierung des AUA-Fluges ist in diesem Fall möglich.

So funktionieren die Schnelltests am Flughafen

Die deutsche Lufthansa-Gruppe hat sich 250.000 Schnelltests gesichert. Für die Passagiere wird der Test am Flughafen kostenlos sein. Fluggäste werden gebeten, sich zwei Stunden vor Abflug im jeweiligen Testcenter am Flughafen Wien oder Hamburg einzufinden. Medizinisches Personal des Airports führt die Tests durch. Die Ergebnisse aus dem Rachenabstrich liegen 10 bis 15 Minuten nach dem Test vor. An Bord der Flugzeuge dürfen dann nur Passagiere mit negativen Testergebnissen.

Laut Lufthansa-Website wird auch die gesamte Besatzung kostenlos auf Covid-19 getestet. Unverändert gilt an Bord der verpflichtenden Corona-Test-Flüge die Maskenpflicht. Ausgenommen davon sind nur Kinder unter 6 Jahren und Fluggäste, die eine entsprechende medizinische Bestätigung vorlegen.

Fluggäste, die sich nicht testen lassen möchten, können über das Austrian Airlines Servicecenter unter Tel. +43 (0)5 1766 1000 ebenfalls kostenlos auf einen anderen Flug umbuchen oder stornieren.

All jene Flüge, welche als sogenannte "Covid-19 Tested Flights" geführt sind, sind auf der Austrian Website entsprechend gekennzeichnet und somit bereits bei der Buchung erkenntlich. Auch die Schweizer Fluggesellschaft Swiss, wie die AUA ebenso Teil der Lufthansa-Gruppe, beschäftigt sich mit der Einführung von Schnelltests. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReiseReisenAustrian AirlinesSwissairFluglinieCoronatestCoronavirusCorona-AmpelSchwechatBruck an der LeithaHamburgMünchen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen