Dunkirk Challenge: Tom Hardy spielte ohne Gesicht

Tom Hardy in "Dunkirk"
Tom Hardy in "Dunkirk"Bild: Warner Bros Pictures GmbH

Der britische Schauspielstar verbirgt sein Gesicht in "Dunkirk" mal wieder hinter einer Maske. Regisseur Christopher Nolan verrät den Grund.

In "The Dark Knight Rises" trägt er ein riesiges Metallgebilde im Gesicht, in "Dunkirk" verschwindet Tom Hardys Gesicht hinter einer Fliegermaske. Beide Filme entstanden unter der Regie von Christopher Nolan, der im Interview mit "Digital Spy" erklärte, warum er Tom Hardy in seinem aktuellen Streifen erneut vor den Zuschauern verbirgt.

"Ich war ziemlich begeistert davon, was er in 'The Dark Knight Rises' mit zwei Augen, einem Paar Augenbrauen und ein bisschen Stirn zustandebrachte", so Nolan, "also dachte ich mir, schauen wir mal, was er ohne Stirn, keinen wirklichen Augenbrauen und vielleicht einem Auge hinbekommt."

Hardy scheint die Challenge mit Bravour bestanden zu haben, wenn man sich das Lob seines Regisseurs anhört: "Natürlich geht bei Tom, weil er nun mal Tom ist, das Ein-Augen-Schauspiel weit über das hinaus, was irgendjemand anderes mit seinem gesamten Körper kann - das ist das einzigartige Talent des Mannes. Er ist außergewöhnlich."

"Dunkirk" ist seit 27. Juli 2017 in den österreichischen Kinos zu sehen.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoTom Hardy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen