Duo nach Überfall auf Spiellokal festgenommen

Bild: Fotolia/Symbolfoto

Ein äußerst brutaler versuchter Raubüberfall auf ein Spiellokal in Innsbruck im Dezember 2013 ist geklärt worden. Die zwei mutmaßlichen Täter wurden aufgeforscht und am Mittwoch festgenommen.

Zwei unmaskierte Männer bedrohten in der Nacht auf den 7. Dezember 2013 den Angestellten mit Pistolen und verlangten die Herausgabe von Bargeld. Da sich der Mitarbeiter zunächst weigerte und zur Wehr setzte, gaben die Täter mit einer Schreckschuss- und einer Luftdruckpistole Schüsse ab und schlugen mit den Waffen auf den Hinterkopf des Opfers ein.

Der Angestellte erlitt mehrere Platzwunden am Hinterkopf. Erst als ein Kunde zur Hilfe kam, ließen die Männer von ihm ab und flüchteten ohne Beute. Die Täter waren schon eine halbe Stunde vor der Tat im Lokal gewesen und sich mit einem der anwesenden Gäste unterhalten.

Die Spurensicherung am Tatort führten zu zwei Verdächtigen. Um 13.40 Uhr nahm die Polizei die beiden fest. Die Beschuldigten sind nicht geständig und wurden am Donnerstag in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen