Video zeigt: So arbeiten die Autokarterl-Nervtöter

Mit einem dreirädrigen Moped werden die Karterl verteilt - zu sehen im Video!
Mit einem dreirädrigen Moped werden die Karterl verteilt - zu sehen im Video!
Auto zu verkaufen? Viele nervt, dass ihnen dauernd Visitenkarten ans Autofenster gesteckt werden. Ein Video zeigt nun: Gearbeitet wird vom Dreirad-Moped aus.
Das kennt fast jeder Wiener Autofahrer: Man kommt zum Fahrzeug – und findet ein Karterl mit einem Kaufangebot am Fenster oder am Rückspiegel steckend.

Ein Videoteam filmte nun, wie zwei Verteiler die Kärtchen an die Autos bringen – mit dem Moped! Der Clip ist ein Hit: Langsam fährt das Duo eine Straße entlang und steckt Visitenkarten an fast alle Wagen. Sehr effizient: In nur wenigen Minuten sind die Autos in der Straße mit Kärtchen "verziert".

Doch oft landen die Karten dann am Boden und werden durch die Straße geweht. In Wien-Floridsdorf forderte die Kleinpartei "Wiff" schon ein Verbot: Der Bezirk sollte Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) dazu auffordern, das Treiben der „Karterl-Stecker" zu unterbinden. Alle Parteien stimmten dagegen, die Kärtchen dürfen weiter an die Autos gesteckt werden. (pet)

CommentCreated with Sketch.40 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. pet TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienMotor