Diese Maßnahme ist im Tiergarten Schönbrunn neu

Viele andere Zoos berichten davon, dass die Zootiere die Besucher vermissen. In Schönbrunn ist dies nicht der Fall.
Viele andere Zoos berichten davon, dass die Zootiere die Besucher vermissen. In Schönbrunn ist dies nicht der Fall.Hans Ringhofer / picturedesk.com
Herrlich! Seit 03. Mai darf man den Tiergarten Schönbrunn wieder besuchen und die Corona-Maßnahmen sind nun auch gelockert. Keine Masken mehr!

Nach der sogenannten "Osterruhe" durfte der Tiergarten Schönbrunn in Wien ab dem 03. Mai wieder Tür und Tor für die Besucher öffnen. Was zunächst wieder nach sehr strengen Corona-Auflagen aussah, scheint nun wesentlich lockerer. Im Außenbereich muss man keine FFP2-Masken mehr tragen, sofern man sich nicht dicht gedrängt mit anderen Besuchern vor den Gehegen aufhält.

Wir haben hier die Auflagen des Tiergartens für dich zusammengefasst:

Öffnungszeiten: täglich von 09:00 bis 18:30 Uhr;

Buchungen bitte nur über die Website - hier gehts zum Link: BUCHUNG

Der Tiergarten bittet um den vorgeschriebenen zwei Meter Abstand zu anderen Besuchern. Im Freien ist das Tragen der FFP2-Maske zwar empfohlen, jedoch keine Pflicht.

Maskenpflicht"nur" in den Tierhäusern, im Infocenter und den WC-Anlagen.

Aquarien-Terrarienhaus, historisches Affenhaus, Giraffenhaus, Polarium, der Polardom, das Insektarium, die obere Etage des Regenwaldhauses und der Tirolerhof sind geöffnet.

Das Ratten- und Vogelhaus sowie die untere Etage des Regenwaldhauses bleiben geschlossen.

Bis auf Weiteres finden momentan KEINE kommentierten Schaufütterungen oder Führungen statt.

Der große Spielplatz hat geöffnet.

Der Streichelzoo bleibt geschlossen und es gibt zurzeit auch keinen Verleih von Leiterwägen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
Tiergarten SchönbrunnTiereTierwissenStadt- und WildtiereWienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen