"Durchgerauscht": So fand Julian Le Play aus der Krise

Julian le Play schreibt nun im Team.
Julian le Play schreibt nun im Team.Constantin Film Verleih GmbH
Nach einer verfrühten 30-er Krise hat Julian le Play seinen Weg gefunden.

"Ich hatte meine 30er-Krise schon vor drei Jahren", erzählt Sänger und Ex-Radiomoderator Julian le Play (29) über die Entstehung seiner neuen CD "Tandem". Ab Freitag ist sie zu haben. "Mein Leben von 19 bis 27 ist einfach nur durchgerauscht. Und mir war klar, dass ich etwas ändern musste, sonst hätte ich in Zukunft immer nur dasselbe gemacht."

Bessere Ideen durch gemeinsames Arbeiten

Was le Play dann geändert hat, war seine Art, Songs zu schreiben. Statt sich wie sonst alleine zurückzuziehen, hat er haufenweise andere Musiker um sich geschart und gemeinsam neue Musik erarbeitet. "Auf so einer Session plaudert man viel, dann geht man essen und kommt auf komplett neue Ideen. Aufgenommen haben wir dann in einer Tiroler Berghütte, teilweise mit offenem Fenster. Deshalb hört man beim neuen Song 'Leuchtturm' echt auch die Vögel zwitschern."

Beim Musizieren mit anderen Musikern kommt Julian le Play auf bessere Ideen.
Beim Musizieren mit anderen Musikern kommt Julian le Play auf bessere Ideen.Constantin Film Verleih GmbH

Die erste Single aus "Tandem", das Duett "Hellwach" mit der deutschen Sängerin Toksï, läuft bereits auf Ö3 und Co. Seine Krise hat le Play mit dem Album eindeutig überwunden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Julian Le PlayMusikAlbumKulturSzene

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen