Duschendes Huhn löst Feuerwehreinsatz aus

Ein Huhn sorgt für Schlagzeilen.
Ein Huhn sorgt für Schlagzeilen.Bild: iStock
In der Schweiz hat ein Huhn in einem leerstehenden Gebäude die Dusche in Gang gesetzt. Der heiße Wasserdampf hat die Feuerwehr zum Einsatz gerufen.

Ein Huhn hat in Schwyz einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Was zunächst wie ein Brand in einem leeren Gebäude aussah, entpuppte sich als zu lange "Dusche" mit entsprechender Dampfentwicklung durch ein Huhn. Das sorgte bei den Feuerwehrleuten für Erheiterung.

"Schmunzeln" bei den Florianis

Die Tatsache, dass ein Huhn für das Aufgebot verantwortlich gewesen sei, "löste bei allen Einsatzkräften ein Schmunzeln aus", hielt die Kantonspolizei Schwyz in ihrer Mitteilung vom Samstag zum Vorfall fest.

Das Huhn hatte in dem leerstehenden Gebäude zunächst eine Dusche in Gang gesetzt. Da die Dusche nonstop lief, entstand in dem Raum jede Menge heißer Wasserdampf. Dies löste schließlich gegen 15.30 Uhr einen automatischen Brandalarm aus und brachte die Feuerwehr ins Spiel, die zusammen mit der Polizei dem Federvieh rasch auf die Schliche kam.

Ungeklärt blieb laut Polizei aber die Frage, wie genau das Huhn es geschafft hat, die Dusche in Gang zu setzen. Das Hendl überstand sein Abenteuer glücklicherweise unverletzt.



(foa/sda)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Vorteil SchweizGood NewsWeltwocheFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen