Dutzende Verletzte und neun Tote bei Zugunglück

In der Nähe Kairos im Nildelta kamen bei einem Zugunglück neun Menschen ums Leben. Nach der Unglücksursache wird ermittelt.

Bei einem neuerlichen Zugunglück in Ägypten kamen neun Menschen ums Leben, knapp hundert wurden verletzt. Das Unglück habe sich im Nildelta, rund 40 Kilometer von der Hauptstadt Kairo entfernt, ereignet, teilte das Gesundheitsministerium mit. Aus Sicherheitskreisen wurde verlautbart, acht Waggons des Zugs in Richtung Mansura seien entgleist. Der Lokführer und andere Bahnmitarbeiter würden zur Unglücksursache befragt.

Bereits das dritte Unglück in vier Wochen

Erst Ende März waren in der Ortschaft al-Samaa Gharb, 460 Kilometer südlich von Kairo, zwei Züge zusammengestoßen, mindestens 20 Menschen kamen ums Leben, 199 wurden verletzt. Vor wenigen Tagen entgleiste in der nördlichen Provinz Minja ein Zug – 15 Menschen wurden verletzt.

In Ägypten gab es in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe schwerer Zugunglücke. Beim schwersten derartigen Unglück in der Geschichte des Landes wurden 2002 mehr als 360 Menschen getötet, als in einem Zug südlich von Kairo ein Feuer ausbrach.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, sm Time| Akt:
ÄgyptenZugUnfallUnglückTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen