Dwayne Johnson spricht offen über Depressionen

In einem Interview mit "The Express" öffnet der Schauspieler sein Herz und erzählt von seinem Kampf mit der Krankheit.
Man könnte meinen, dass es nichts gibt, dass den 45-Jährigen, der sich den Spitznamen "The Rock" verpasst hat, ins Wanken bringen könnte. Doch auch der erfolgreiche Wrestler und Schauspieler hat dunkle Stunden erlebt.

"Ich hatte einen Punkt erreicht, an dem ich nichts mehr tun und nirgends mehr hingehen wollte. Ich weinte die ganze Zeit", gestand Johnson jetzt in einem Interview. Er litt an Depressionen.

"Ihr seid nicht alleine"

Doch er und seine Mutter, die sogar einen Selbstmordversuch hinter sich hat, haben die Krankheit überstanden. "Es dauerte eine Zeit, das zu erkennen, aber am wichtigsten ist es, sich nicht davor zu fürchten, sich zu öffnen. Speziell wir Männer tendieren dazu, so etwas reinzufressen. Ihr seid nicht alleine", rät er allen Betroffenen, sich nicht zu verstecken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach seinem Geständnis gab es von hunderten Fans positive Reaktionen für Johnson.



(baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAStarsKrankheitDepressionenDwayne Johnson

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen