Dwayne Johnson wird jetzt Mitglied der Academy

Damit sich #OscarsSoWhite nicht wiederholt, baut die Academy weiter auf Diversität.

Zwei Jahre in Folge (2015 und 2016) war kein einziger nicht-weißer Schauspieler in den zwanzig DarstellerInnen-Kategorien der Oscars vertreten. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, kurz Academy genannt, die für die Vergabe der renommierten Filmpreise verantwortlich ist, kündigte daraufhin umfassende Änderungen an. Der wichtigste Schritt: Die Riege der stimmberechtigten Mitglieder im Sinne der Diversität erweitern, sprich Filmschaffende in die Academy holen, bei denen es sich nicht um weiße, alte Männer handelt.

Einem Bericht von "The Hollywood Reporter" zufolge, sprach die Hollywood Institution nun ganze 774 Einladungen aus. Unter anderem streckte die Academy ihre Fühler nach Dwayne Johnson, Leslie Jones, Keegan-Michael Key und Ruth Negga aus. Auch "Wonder Woman"-Darstellerin Gal Gadot, Naomie Harris, das ehemalige, mittlerweile 95-jährige "Golden Girl" Betty White und die erste 19-jährige Elle Fanning stehen auf der Liste.

Die potentiellen Neuzugänge stammen aus insgesamt 57 Ländern, sind zu 39 Prozent weiblich und zu 30 Prozent Farbig. Zu den weißen, männlichen Kandidaten zählen etwa Chris Evans ("Captain America"), Chris Hemsworth ("Thor") und Justin Timberlake.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoDwayne Johnson

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen