E-Scooter-Randalierer attackiert Polizeistreife

Elektrische Leihroller in der Wiener Innenstadt am 2.11.2018. Symbolbild
Elektrische Leihroller in der Wiener Innenstadt am 2.11.2018. SymbolbildBild: picturedesk.com
Erst beschädigte ein 40-Jähriger mehrere Leih-Scooter, dann versuchte er auf seinem eigenen davonzubrausen. Dank dem Einsatz der Wiener Polizei kam er aber nicht weit.
Eine Fußstreife der Polizeiinspektion Schönbrunner Straße wurde am Ostermontag gegen 9.30 Uhr auf eine Person aufmerksam, die auf der Linken Wienzeile (6. Bezirk) zwei zum Verleih aufgestellte E-Scooter beschädigte.

Der Randalierer entfernte sich daraufhin mit seinem eigenen E-Scooter vom Vorfallsort und ignorierte mehrere Befehle anzuhalten.

Als der einschreitende Beamte den Verdächtigen schließlich mittels Körperkraft zum Stehen bleiben zwingen konnte, versuchte dieser den Polizisten zu verletzen. Der 40-jährige Tscheche wurde folglich vorübergehend festgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Es stellte sich heraus, dass der Mann bereits zuvor wegen Beschädigungen von Leih-Scootern aufgefallen war. Da der 40-Jährige die niederschriftliche Aussage verweigerte ist das Motiv für die Sachbeschädigungen unklar.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
MariahilfNewsWienKörperverletzungPolizeiLPD WienPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen